Lohnt es sich noch in den Bitcoin zu investieren?

BITCOINS – ein Wort, dass um die Welt geht, jeder schon einmal gehört hat, aber kaum jemand so richtig weiß was es bedeutet. Zwischenzeitlich weiß man: dieser Begriff stammt sowohl aus der Finanzwelt, als auch aus dem Cyber-Bereich. Es handelt sich hierbei um eine Cyberwährung. Aber woher genau kommt der Hype um die BITCOINS und lohnt es sich tatsächlich, jetzt noch darin zu investieren?

Zunächst ein etwas älteres Video der TV Sendung Galileo, für Einsteiger aber dennoch interessant:

Was sind BITCOINS überhaupt?

Der BITCOIN ist sowohl eine Art der Bezahlung, also ein Bezahlsystem, als auch eine eigene Währung für sich. Es ist somit gleichzusetzen mit dem EURO oder DOLLAR. Sie werden in Wallets, also einem digitalen Geldbeutel, aufbewahrt. Hierfür wird eine spezielle Software auf dem Computer benötigt.

Der entscheidende Unterschied ist, dass der BITCOIN, ausschließlich über das Internet erworben werden kann. Er ist weder in Münzen oder Scheinen, noch als anderer materieller Gegenstand, erhältlich. Wenn Sie einen BITCOIN erwerben, kaufen Sie also lediglich einen Eintrag in einer Datenbank. Der Wert dieses Eintrags, wird durch die Nachfrage bestimmt. Das Kaufen von Bitcoins kann allerdings sehr kompliziert sein und ist für IT-Laien teilweise schwer zu durchblicken. Auf dem Artikel von Nachgefragt lernen Sie wie man den ersten Bitcoin kaufen kann.

Die Währung besteht aus verschlüsselten Datencodes welche sich nach einer Transaktion sofort verändern, daher ist es eine relativ fälschungssichere Währung.

Woher kommt der Hype um BITCOINS?

Das Konzept der BITCOINS wurde bereits vor mehren Jahren entwickelt. Damals konnte niemand ahnen, dass es einmal solche Ausmaße annehmen würde. Das Thema BITCOIN ist in aller Munde, sicherlich haben auch Sie bereits zu Hause und bei der Arbeit, angeregte Gespräche über die Cyberwährung geführt.

BITCOINS werden in der Zwischenzeit von mehreren Online-Händlern als alternative Zahlungsmethode zur Kreditkarte akzeptiert. Daher vermutet man, dass der Beginn des Hypes daher rührt. Warum die Nachfrage aber weiter bis ins Unermessliche steigt, können sich auch die Experten nicht mehr erklären und sprechen von einer „allgemeinen Spekulation auf die Digitalwährung„.

Der Hype bringt nun auch Leihen dazu in BITCOINS zu investieren, denn immer mehr Menschen haben dadurch große, finanzielle Gewinne erzielt. Dies weckt natürlich den Neid und somit versuchen weitere Menschen, durch das Investieren in BITCOINS, an schnelles Geld zu kommen.

Durch die Menge an Geld, die von den unzähligen Käufern in die Cyberwährung gesteckt wird, wird der Wert unnatürlich in die Höhe getrieben.

Wie bei einer Aktie lautet das Prinzip: Je mehr gekauft wird, desto höher steigt der Kurs.

Je mehr wieder verkaufen wollen, desto mehr fällt der Kurs wieder. So kam es nun, dass der Wert eines BITCOINS, Anfang des Jahres, von wenigen Cent, auf 1.000 DOLLAR stieg. Im November 2017 war dann das Unglaubliche passiert. Der Wert kletterte auf über 10.000 DOLLAR und hat sich somit in knapp einem Jahr verzehnfacht!

Lohnt sich die Investition in BITCOINS?

Das Cybergeld hat einen entscheidenden Haken: BITCOINS werden vom Staat bislang nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Hinter dem BITCOIN steht auch kein eigener Wert. Der BITCOIN ist nicht greifbar, wie zum Beispiel eine Fabrik oder ein Barren Gold. Natürlich könnten Sie nun dagegenhalten, dass hinter dem EURO oder DOLLAR, ebenso nur Münzen und Papierscheine stehen.

Aber diese werden nun mal vom Staat akzeptiert und von der Zentralbank reguliert. Hierdurch wird eine Preisstabilität gewährleistet und die Geldmenge unter Kontrolle gehalten.

Letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er Lotto spielen möchte, im Casino um Geld spielt oder ob er ebenfalls in BITCOINS investieren will. Sie sollten jedoch beachten, dass das gesamte BITCOIN-System, mehr oder minder, auf Spekulationen basiert. Somit kann es jeden Moment passieren, dass die Zahlen fallen und Sie Geld verlieren werden.

Andersherum können sie natürlich auch weiter steigen und Ihnen somit vorerst Gewinne einräumen. Wann welcher Zeitpunkt erreicht wird, kann niemand sagen. Keines Falls jedoch dürfen Sie das Cybergeld als Geldanlage oder gar als Altersvorsorge ansehen. Dafür ist es eine zu unsichere Basis.

Schließlich können Sie ja noch nicht mal im Supermarkt damit bezahlen.
Im Moment sieht es tatsächlich weiter positiv für die Investoren aus, denn nichts deutet momentan auf einen Fall des BITCOIN-Wertes hin. Dennoch ist es ratsam, nicht zu viel Geld in die Währung BITCOIN zu stecken, der erzielbare Gewinn ist zwar vielversprechend, aber der ebenso mögliche Verlust kann Sie in den finanziellen Ruin treiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.