Wo und wie kann man die Cardano Coin kaufen?

Was macht Cardano so interessant?

Erst seit Mitte 2017 ist der Cardano Coin in der Kryptowelt handelbar. Trotz des jungen Alters durchlief dieser Coin bereits eine interessante Entwicklung. So verwunderte es wenig, dass er bereits kurz nach der Live-Phase unter den TOP 20 der Kryptowährungen im Bereich der größten Marktkapitalisierung, zu finden war.

Der rasante Anklang, den diese Währung fand, lässt die Frage zu, mit welchen weiteren Entwicklungen in diesem Bereich zurechnen sind. Die Marktkapitalisierung nahm in den vergangenen Monaten einen anspruchsvollen Verlauf ein.

Diese Kryptowährung basiert auf der bekannten Blockchain-Technologie. Die Blockchaine-Technologie ist daran orientiert, eine Art dezentrale Wirtschaft aufzubauen. Parallel hierzu sollen die Finanzmärkte liberalisiert werden. Der Cardano Coin ermöglicht in diesem Kontext eine skalierbare und vor allem sicherere Kreation und Ausführung dezentraler Abläufe.

Das Logo von Cardano vor einem schwarzen Hintergrund

Das Projekt hinter dem Coin nimmt ganz klar finanzwirtschaftlich Stellung zur Regulierungsaufsicht sowie zur Privatsphäre der Verbraucher und schafft eine Balance der Anforderungen. Hierbei werden die Notwendigkeit der Regulierungsbehörden sowie der Schutz der Privatsphäre innerhalb der innovativen Softwarearchitektur in den Mittelpunkt gerückt. Technisch zeichnet sich das Projekt hierbei des Weiteren dadurch aus, dass es flexibel skalierbar ist und strengen Softwarestandards entspricht.

Es soll darüber hinaus ein sogenanntes demokratisches Governance-System eingesetzt werden. Das Projekt soll hierbei im Laufe der Zeit noch wesentlich weiterentwickelt werden als zum jetzigen Zeitpunkt. Innerhalb dieses Arbeitsprojektes soll im Übrigen auch ein innovatives Treasury-System eingesetzt werden, um die weitere Finanzierung sicherzustellen.

Das Cardano-Projekt nahm seinen Anfang im Übrigen bereits Ende 2014. Es wurde durch eine Gruppe von Investoren, bestehend aus asiatischen Unternehmen sowie Kryptoexperten, ins Leben gerufen. Danach wurde eine Cardano Foundation gegründet, die ihren Sitz in der Schweiz hat.

Hiermit soll sichergestellt werden, dass das Cardano Projekt in einem wirtschaftlich gesunden System aufwächst bzw. weiterentwickelt wird. Parallel hierzu kann sichergestellt werden, dass die Krypotowährung in ihren relevanten weiteren Entwicklungsschritten adäquat beaufsichtigt und überwacht wird. Damit jedoch die gewinnorientierten Aktivitäten nicht vernachlässigt werden, ging man vonseiten der Gründer lieber auf Nummer sicher, indem man eine weitere Einheit, namens Emurgo, dessen Sitz auf Isle of Man ist, ins Leben rief. Alle bestehenden Einheiten sind autarke Unternehmungen und werden unter vollkommen autarken Einheiten geführt.

Wie funktioniert das Cardano-Projekt?

Das Technologieunternehmen IOHK wurde im Jahre 2015 gegründet. Es setzt eine moderne Peer-to-Peer Technologie ein, um circa 3 Milliarden Menschen adäquat miteinander zu verbinden. Im Rahmen der Unternehmung wird vonseiten des IOHK-Teams das sogenannte First-Principles Prinzip angewandt.

Das Prinzip basiert auf dem Peer-Review, das durch den akademischen Fortschritt den Cardano-Aufbau maßgeblich vorangetrieben hat. Die Gesamtheit der Entwicklungstätigkeiten haben ein erfolgreiches System zum Vorschein gebracht, dass den Haskell-Code anwendet. Hierbei handelt es sich um ein industrietaugliches Produkt. Es ist zudem, vor allem für unternehmenskritische Systeme notwendig und anwendbar, da es eine enorme Widerstandsfähigkeit bietet. In Summe stellt das System aufgrund dessen sicher, dass die Transaktionen auch unter dem Einhalten von hohen Sicherheitsstandards abgehandelt werden können. Das Projekt Protokoll ist ganzheitlich auf den Privatsphäreschutznausgelegt.

Es berücksichtigt zudem sehr stark die wichtigen Ansprüche der Regulierungsbehörden. Mit dieser geschaffenen Balance der unterschiedlichen Anforderungssysteme erschuf das Projekt eine sehr effektive Kryptowährung. Grundsätzlich kann das Konzept hinter der Kryprowährung zudem auch stetig verändernden Bedingungen angepasst sowie bedarfsmäßig weiterentwickelt werden.

So kann es  sich verändernden Bedingungen flexibel und bedarfsgerecht anpassen. Durch die Implementierung des Treasury-Systems, ist ebenso die Nachhaltigkeit des Protokolls sichergestellt. 2019 will das Unternehmen IOHK zudem weiter an der langfristigen Skalierbarkeit sowie einzelne weitere Fähigkeiten erweitern.

Lohnt sich ein Investment? Cardano Wallet und Cardano kaufen

Da es sich hierbei um eine innovative Form der Kryptowährung handelt, ist eine Investition in diesen Coin durchaus eine gute Investitionsvariante. Der Coin gilt als Kryptowährung der dritten Generation und bietet eine Reihe von innovativen Ansätzen. Auch der Fokus auf die kontinuierliche Weiterentwicklung ist für die sehr dynamische Umgebung des Coins durchaus interessant und nicht zu unterschätzen.

Wie ist der aktuelle Kurs?

Der aktuelle Kurs (Stand 05/2018) ist wie folgt: Cardano (ADA)

  • Marktkapitalisierung 5.183.639.052 EUR
  • 24h Handelsvolumen 73.180.633 EUR
  • 24h Tief / 24h Hoch 0,199171 EUR / 0,210742 EUR

Ein Kurs Chart von der Währung Cardano bis Juni 2018Den tagesaktuellen Kurs dieser und aller weiteren Kryptowährungen kann man Portalen wie Kryptopedia.org entnehmen.

Wo kann man die Coin kaufen?

Die entsprechende Kryptowährung der Blockchain Technologie wird auch kurz ADA genannt. Bislang wird diese Währung noch an keiner größeren Börse gegen den Euro gehandelt. Vielmehr muss man die Cardano zunächst im Regelfall gegen Ethereum bzw. Bitcoin tauschen. Eine mögliche Option, um Cardano zu kaufen ist exemplarisch hierfür, dass man sich Bitcoins oder Ethereum kauft über

Coinbase und diese dann an Bianance sendet, um dort dann Cardano zu erwerben. Wenn dann Gewinn erzielt wird, kann man sich auf dem umgekehrten Weg wieder diese Zahlung auszahlen lassen. Das bedeutet im Einzelnen, dass man Cardano wieder gegen Bitcoin oder aber gegen Ethereum verkaufen kann, um es beispielsweise an Coinbase zusenden. Durch Coinbase kann man sowohl den Bitcoin, wie Ethereum wieder in eine FIAT-Währung eintauschen.

Braucht man ein Wallet?

Es ist sinnvoll eine Cardano Wallet einzurichten, um die entsprechende digitale Währung sicher aufzubewahren. Auch hier gilt wie bei allen weiteren Wallets die Passwörter sollten nicht vergessen werden. In Summe ist die gebotene Schutz- und Aufbewahrungsfunktion hierbei gut ausgeprägt.

Sollte man lieber ins Cardano Trading einsteigen?

Cardano ist eine junge Technologie und eine neue Kryptowährung. Man bezeichnet den Coin auch als Kryptowährung der 3. Generation. Die aktuellen und geplanten Entwicklungen sind durchaus als interessant zu beschreiben. Hinter den Unternehmen stehen eine Reihe wahrer Kenner der Kryptowelt, die wissen, was sie möchten.

Sollten die weiteren Schritte, der festgelegten Agenda so weitergegangen werden, so kann man durchaus einen positiven weiteren Verlauf des Business erwarten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.